Seiteninhalt

Gemeinde Niesgrau

Die Gemeinde Niesgrau (dänisch: Nisvrå) ist eine Gemeinde direkt an der Geltinger Bucht, hat 580 Einwohner und ist 982 Hektar groß. In der heutigen Form besteht sie seit 1970 und besteht aus den Ortsteilen Koppelheck (dänisch: Kobbelled), Stausmark (Stovsmark) und Stobdrup (Stubdrup).

Die Gemeinde Niesgrau ist überwiegend landwirtschaftlich strukturiert, es gibt noch drei Betriebe, aber auch Gewerbe und Tourismus spielen eine wichtige Rolle. Die Gemeinde verfügt mit dem Sporthafen Gelting-Mole über den größten Hafen im Amt Geltinger Bucht mit 450 Liegeplätzen für Motor- und Segelboote. Größter Arbeitgeber, auch weit über die Grenzen der Gemeinde bekannt, ist die Landschlachterei Bruhn, daneben der Getränkegroßhandel Christophersen und der Dienstleister TextNetz, eine Agentur für Medienkommunikation. Cafés und Restaurants im Küstenbereich laden zur Einkehr ein.

Die Gemeinde ist seit Ende 2007 anerkannter Erholungsort, verfügt über ein gut ausgebautes Wander- und Reitwegenetz. Der Strand in Ohrfeldhaff ist bei Familien mit Kindern sehr beliebt, da dieser über eine sehr große Flachwasserzone verfügt.